Plastische
Kliniken

Chirurgie Impressionen

 

Facelifting im SMAS Verfahren

Mit dem SMAS Facelift ist es möglich, die Gesichtshaut zu straffen und zu einem jüngeren, äußeren Erscheinungsbild zu kommen.

 

Bruststraffung-Mastopexie

Frau mit schlanken und straffen BauchAuch bei einer Bruststraffung zielt der Fokus dieser Schönheitsoperation allein auf dem weiblichen Busen, der bei vielen Frauen genetisch bedingt oder im Laufe der Zeit an Spannkraft verliert und nicht mehr an der Stelle sitzt, wo er sein sollte. Umgangssprachlich spricht man in diesem Fall von einem Hängebusen, den viele Frauen vor allem nach Schwangerschaften und erfolgreicher Stillzeit als sehr unästhetisch empfinden. Auch wenn sich das Brustvolumen bei vielen Frauen nicht ändert, so steht die Brust nicht mehr so wie eins und fängt an zu hängen.

Die plastische Chirurgie vermag mittels einer Schönheitsoperation, die sich medizinisch Mastopexie (Bruststraffung) nennt, diese Entwicklung teilweise oder komplett rückgängig zu machen. Chirurgisch kann die Brust gestrafft werden ohne merklich an Volumen einzubüßen. In manchen Fällen ist der weibliche Busen allerdings nicht nur hängend, sondern auch kleiner geworden, weshalb sich viele Patienten einer Brustvergrößerung mit Implantaten inklusive Straffung entscheiden. Hierbei wird zum einen gestrafft und die Brustwarzen angehoben und zum Anderen ein größeres und volleres Volumen durch das Setzen von Silikon- oder Gelimplantaten erreicht.

Der Eingriff der Bruststraffung aus technischer Sicht

Je nach Art und Umfang der Hängebrust gibt es unterschiedliche Schnittmethoden um eine schönere Form zu bekommen. Eine Straffung der Brüste kann entweder über den Brustwarzenhof oder mittels T-Schnitt und vertikalem Schnitt nach unten erreicht. Überschüssige Haut wird dabei entfernt und gestrafft. Der Busen wird dadurch allerdings nicht voller, voluminöser und fester, denn die Konsistenz der Brust wird bei einer Bruststraffungs-OP nicht tangiert. Wer eine festere und größere Brust haben möchte, kommt um das zusätzliche Setzen vom Implantaten nicht herum.

Unter Vollnarkose oder wahlweise in Dämmerschlaf arbeitet der plastische Chirurg zwischen 2-3 Stunden um ein ästhetisch befriedigendes Ergebnis zu erreichen. Der sogenannte Stütz-BH wird 6 Wochen getragen und schützt die operierte Stelle vor Entzündungen und unterstützt den Heilungsprozess.